Kommentar hinzufügen

Johnny 19-10-2020 04:33

Bei der 97. Bier Probe
wurde mit Note 1,33 das
Leicht Vollbier
zum neuen Bier des Monats gewählt

Leicht : Vollbier

Pfaffe 20-10-2020 23:26



www.zwanzger-shop.de/home/12er-Kreativtastingpa...

Pfaffe 20-10-2020 23:40

Wie bewertet man eigentlich Bier?
Ein Bier zu trinken ist nicht schwer, es zu verkosten… eigentlich auch nicht!

Doch wie geht man eine ernsthafte Verkostung an, ohne gleich eine Ausbildung zum Biersommelier zu benötigen? Was genau sind denn Einstieg, Körper und Abgang?

www.bier-index.de/

Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils, gestern bewertet von Schluckspecht
68% — D„Schwanen Bräu Ebermannstadt Pils mit Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, 5,1 % vol. Alkohol und P12 - damit bietet die außerordentlich schlicht gestaltete Halbliter-Euroflasche bereits alle erforderlichen Informationen. Ein klares, helles Honiggold zeigt sich mit amtlicher Schaumkrone (cremig, weiß, grobporig) im Glas. Der malzblumige Duft legt filigrane Getreide- und Hopfennoten frei, lehnt sich aber sowohl bei Würze als auch bei der Süße nicht weit aus dem Fenster. Hopfen und Malz erscheinen gleichberechtigt - und das soll also ein Pils sein? Selbst nach fränkischen Maßstäben ist der Hopfen recht verhalten in der Nase.

Mildsäuerlich, minimal metallisch und leicht süßlich mit dezenten Vanillenoten zeigt sich der schlanke Antrunk - wahrlich nichts Besonderes, dennoch ein angenehmer Einstieg. Erwartungsgemäß schlank fällt der säuerlich-frische, leicht süßliche Körper aus, der mit seiner filigranen Aromatik (Heu, Honig, Mandel) punkten kann. Die präsente Kohlensäure sorgt unterdessen für eine gute Rezenz. Getreidige Noten sowie eine mildherbe Grasigkeit hat sich das Pils für den Abgang reserviert und man meint, hier einfach ein erfrischendes Helles vor sich zu haben.

Schlecht schmeckt es nicht - doch das Pils aus Ebermannstadt traut sich einfach viel zu wenig und kann selbst unter fränkischen Maßstäben kaum als Pils durchgehen. Auf der Hopfenseite verhält es sich nicht sonderlich konsequent. Minimal herbfrischer als das durchschnittliche Helle ist es jedoch.“

Johnny 21-10-2020 13:20

Na die machen das dort ja richtig professionell
Also bei uns wird nur der Geschmack bewertet und Rest im Text.
Eine tolle Farbe sollte meiner Meinung nicht die Note von nem Bier ändern.

Körper, Blume, Hopfennote und was weiss ich noch alles, keine Ahnung schmeck ich nicht raus ob was jetzt nen Nelken-Vanille-Touch hat.
Meistens liegts an nem blöden Nachgeschmack wenn ein Bier schlecht bewertet wird.


Was ist also ein gut schmeckendes Bier für mich:
1. Ich nehm auch gern mal nen Doppel- oder Dreifach-Schluck in einem Zug
2. Ich will gleich noch eins
3. Ich tät das auch mal für die nächste Party kaufen

Bierlastoni 26-10-2020 06:53

Der Tradition verpflichtet, dem Genießer zum Wohle.
Braukunst hat in Oberfranken Tradition. Entsprechend tief reichen auch die Wurzeln der Brauerei Haberstumpf. Bereits Anno 1531 wird in einem Eintrag im Landbuch B der Plassenburg das Wirthaus mit darauf gebrachter Mulz-Bräu- und Schankgerechtigkeit erwähnt, mit gleichzeitiger Bestätigung, dass die Gebrüder Schmidt das Recht „zu mulzen“ und „zu preuen“ hätten.

Bis heute brauen wir unsere Biere nach alter Handwerkskunst, auf dass die Bierliebhaber Qualität aus der Region genießen können.

www.brauereihaberstumpf.de/

Bier des Monats : Leicht Vollbier

Kommentar hinzufügen

Hobbybrauer und Bier Liebhaber

LoginImpressum

Bier Probe

Willkommen bei Bier Probe
Realität ist eine Illusion
die durch Mangel an Alkohol
hervorgerufen wird

Maus

Wiederaufladbare Maus mit seitlichen Trackball zur Cursorsteurung per Daumen

ProtoArc Trackball Maus

Amazon

Bierset aus Franken

Schöne Geschenkidee von Bierwohl mit 24 Flaschen Bier aus Franken

Bierset aus Franken




Biere der Welt

Zum Männergeburtstag 12 Biere dieser Welt inklusive Bierdeckel und Tasting Anleitung

Biere der Welt