Induktionskochtopf : Contacto Edelstahl 100 Liter

Auch der grosse 100l Contacto Edelstahl Induktionskochtopf zeichnet sich durch seine Stabilität und der leichten Reinigung aus. Für das Bier Brauen ist er durch kurze Anheizdauer und geringes Nachheizen sehr gut geeignet.

Daten

Kauf

Beim Erhalt des Kochtopfes sollte man sofort eine Sichtprüfung durchführen. Der erste zugesendete Induktionskochtopf hatte zwischen dem Sandwichboden und der Topfseitenwand einen ca 10cm langen und 1mm breiten Spalt, den wir sofort beim Händler reklamierten. Beim Nächsten war der Boden nach aussen gewöllt, sodass man den Topf nicht eben hinstellen konnte und erneut zurückgegeben wurde.

Wir haben dann den Händler gebeten im Lager schon eine Vorbesichtigung zu machen. Dies wurde auch getan und unser dritter Topf war perfekt. Noch zu erwähnen ist, dass der Topf jedesmal direkt zuhause abgeholt und der Ersatztopf gleich geliefert wurde.

Topfdeckel

Die Verwendung eines Deckels reduziert die Aufheizzeit des Suds merklich und spart Engergie/Geld ein. Wir haben uns wieder entschieden statt des Contacto Deckels, zwei nebeneinanderliegende Polycarbonat Platten mit einer Stärke von 8mm einzusetzen.

Beim Maischen können wir die zwei Platten seitlich direkt an unser mittig liegendes Rührwerk anlegen und so den Topf perfekt abdecken.

Beim Kochen wird das Rührwerk entfernt und wir schieben die beiden Polycarbonat Platten einfach zusammen. Durch den transparenten Deckel kann man sehr schön die Schwallung des Sudes beobachten und gegebenenfalls die Platten etwas aussereinanderziehen, wenn ein Überschäumen droht.

Isolierung

Schon bei unserem kleinen 50 Liter Topf haben wir gute Erfahrungen mit Armaflex als Topfisolierung gemacht. Die etwa 2cm starke Isolierung steigert die Performance beim Aufheizen merklich.

Durch die Hitze pappt allerdings das Armaflex stellenweise an das Edelstahl. Beim späteren Lösen hat man so unschöne schwarze Reste an der Topfaussenseite und das Armaflex ist ausgerissen. Um dies zu vermeiden haben wir diesmal eine gold/silberne Rettungsdecke aus unserem Verbandskasten zweckentfremdet und zwischen die beiden Materialien eingefügt.

Die beiden zugeschnittenen Isolierungen werden aussen mit drei Spanngurten festgezurrt. Wir nehmen die Isolierung nach dem Brauen auch nicht mehr ab, sondern Reinigen nur noch die Aussenseite.

Erfahrungsbericht

Mit dem Contacto Kochtopf sind wir sehr zu Frieden. Er ist stabil, erfüllt beim Maischen und Kochen voll seine Zwecke und lässt sich leicht reinigen. Beim Kauf sollte man aber genau kontrollieren, ob auch alles passt.

Um die 100 Liter Flüssigkeit mit unserer 3500 Watt Induktionskochplatte überhaupt auf 100 Grad zu erhitzen, ist sowohl eine Aussenisolierung als auch der Topfdeckel vorteilhaft, wenn nicht sogar zwingend notwendig.

Nachteilig an der Polycarbonat Platte ist, dass sich während des Maischens Tröpfchen an der Unterseite bilden und man keinen Einblick mehr hat. Beim Kochen hingegen sieht man den Sud, allerdings wölben sich die Platten mindestens um 0,5 bis 1cm.

Der Armaflex isolierte Contacto Edelstahltopf ist mit dem zweiteiligen Polycarbonat Topfdeckel perfekt für unsere 100 Liter Brauanlage.

Bilder

Bier Brauen : Technik : Induktionskochtopf : Contacto Edelstahl 100 Liter Bier Brauen : Technik : Induktionskochtopf : Contacto Edelstahl 100 Liter : Schutzisolierung Bier Brauen : Technik : Induktionskochtopf : Contacto Edelstahl 100 Liter : Armaflex Isoliert

Community rund ums flüssige Gold

LoginAnfahrtImpressum

Bier Probe

BrauenTechnikInduktionskochtöpfeContacto Edelstahl 100 Liter
Willkommen bei Bier Probe
Realität ist eine Illusion
die durch Mangel an Alkohol
hervorgerufen wird